Mittelmeer Reise – Reportagen

In jedem Jahr im Winter, bei Minustemperaturen und wenig Sonne, sehnen sich die Deutschen in den Urlaub. In greifbarer Entfernung liegt die Mittelmeerregion. Mit dem Auto, Zug oder dem Flieger lässt sich das Urlaubsziel bequem erreichen. Spanien, Italien, Zypern, die Türkei, Frankreich usw. bieten wunderschöne Flecken.

Einige Regionen möchten wir Ihnen in Videos vorstellen, alles tolle Urlaubsregionen im Mittelmeer.

Mittelmeer Rundreise

Wunderschöne Bilder bei einer neunmonatigen Reise rund um das Mittelmeer, mit dem Motorrad der Abenteuerlust nachgehen.

Balearen

Die Baleareninseln bieten schöne Landschaften und eine Menge Erholung. Mallorca, Ibitza und Menorca sind die bekanntesten undter ihnen. Und besonders Mallorca ist für Feiern und Partytourismus bekannt. Menorca ist ebenfalls eine Reise wert, wie das folgende Video unter Beweis stellt.

Italien

Ob am Stiefel Italiens oder auf einer der Inseln Italiens, kulinarische und kulturelle Eindrücke erwarten die Reisenden. Ebenfalls interessant ist eine Reise nach Sizilien, das folgende Video stellt Impressionen vor.

Kroatien

In Kroatien spielt der Tourismus eine immer stäkere Rolle. Die Adria und andere Regionen in Kroatien laden zu einem BAd in der kroatische Kultur ein. Das folgende Video gibt Einblicke in das Land.

Bei gewöhnlichen Urlauben stehen 2 Wochen Zeit zur Verfügung. Dabei empfiehlt sich ein Aufenthalt in einem Reiseort.

Bei längeren Zeiträumen sind Rundreisen eine interessante Option. Bei einem Roadtrip können unterschiedliche Länder kennengelernt werden.

Feiern, Entspannen am Strand und Städtereisen lassen sich am Mittelmeer einfach in die Tat umsetzen.

Advertisements

Die Amerikanische Ostküste kennenlernen

Vom kühlen Boston, über das lebhafte New York und die eleganten Hauptstadt Washington zum fast subtropischen Miami bietet Amerikas Ostküste eine Fülle von Möglichkeiten, einen spannenden Urlaub zu verbringen. Wer die Ostküste in wenigen Wochen erkunden möchte, ohne von Stadt zu Stadt zu hetzen, hat die Qual der Wahl.

Boston: Die Revolutionäre im Norden

Boston, einst Keimzelle der Amerikanischen Unabhängigkeits- bewegungen, ist auch heute noch wichtige Industrie- und Kulturstadt. Amerikas renommierte Harvarduniversität befindet sich ebenfalls dort. Die Stadt beeindruckt mit historischen Gebäuden aus der Kolonialzeit, zahlreichen Museen, exzellenten Restaurants und einem wunderschönen Hafen. Ausgeschilderte Rundgänge, wie etwa der „Freedom Trail“ lassen einen die Vergangenheit hautnah nacherleben, wer möchte, kann eine Stadtführung buchen.

Nur einen Katzensprung entfernt liegt Cape Cod, eine wildromantische Halbinsel mit einem zauberhaften Hafen und lang gezogenen Sandstränden.

Ogunquit: Vielseitige Atlantikschönheit

Ogunquit, in der Nähe von Portland gelegen, ist ein beliebter Sommerferienort. Die idyllisch an einem Felsstrand gelegen Stadt, ist hauptsächlich von Fischern und Künstlern bevölkert, was ihr ein besonderes Flair verleiht. Zahllose Fischrestaurants und kleine Läden säumen die Straßen und dankt des geringen Verkehrsaufkommens wird Ogunquit zu einem Eldorado für Fußgänger.

Washington D.C.: Sitz der Macht

Amerikas elegante Hauptstadt strotzt nur so vor historischen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten. Highlights sind natürlich das Kapitol und das Weiße Haus, auch die vielen „National Monuments“, die an wichtige historische Persönlichkeiten erinnern, sind sehenswert. Um so viel wie möglich zu sehen, empfiehlt sich eine Tour in einem der Sightseeing-Busse, die an allen Ecken der Stadt zu finden sind.

Philadelphia: Zurück zu den Anfängen

Philadelphia gilt als „Geburtsort“ der USA und zählt somit zu den geschichtlich bedeutsamsten Städten. Trotz ihres Aufstiegs zur Metropole hat Philadelphia es geschafft eine gewisse Heimeligkeit zu wahren, wozu die vielen historischen Häuser erheblich beitragen. Sehenswürdigkeiten wie die „Liberty Bell“ oder die „Independence Hall“ erinnern an Meilensteine amerikanischer Geschichte. Mit über 700 Restaurants ist die Stadt zudem ein Mekka für kulinarische Genießer.

Miami: Sonnenparadies an der Südspitze

Ganz im Süden erstreckt sich Miami. Mildes Klima, viel Sonnenschein und weiße Strände machen die Hauptstadt Floridas zu einem Urlaubsparadies. Zahlreiche Attraktionen wie das NASA-Museum oder das Miami Seaquarium sorgen für Abwechslung.

Allgemeines

Für die Planung empfiehlt sich, nicht zu viele Orte in das Programm zu packen, um die Reise auch in vollen Zügen genießen zu können. Wer kleinere, abgelegene Orte anvisiert, sollte über einen Mietwagen nachdenken, größere Städte können bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreicht werden. Um flexibel zu bleiben, sollte man Hotels nicht zu früh buchen. Ein, zwei Tage vor Ankunft zu reservieren reicht in den meisten Fällen völlig aus.

Rundreise Westküste USA

Eines der interessantesten Rundreiseziele ist zweifelsohne der Westen der USA mit toller Natur und Städten. Interessante Städte und mehrere unvergessliche Nationalparks können hier in eine Rundreise mit mehreren Reiseetappen integriert werden.

Großen amerikanischen Städte Westküste

Wer eine Rundreise durch den Westen der USA plant, sollte mindestens zwei imposante Großstädte auf der Besichtigungsliste haben.
San Francisco ist ein absolutes Muss. Der schönste Weg in diese wundervolle Stadt führt von Norden kommend über die Golden Gate Bridge. Vorher den Highway Nr.1 kurz vor der Brücke bei Sausolito verlassen und den Blick von unten auf die Golden Gate Bridge und die Stadt genießen. Die Stadt selbst ist ein Traum und hat viele unvergessliche Sehenswürdigkeiten zu bieten.

Eine Fahrt mit den berühmten Cable Cars ist als Einstimmung zu empfehlen. Wer beide Linien gefahren ist, kann sich eine Stadtrundfahrt sparen. Weitere Highlights sind Fisherman’s Wharf, Alcatraz und die legendäre Lombard-Street. Los Angelos ist eine Megacity und mit San Francisco in keiner Weise zu vergleichen, hier lockt der Hollywood Boulevard und Beverly Hills.

Die Nationalparks

Je nachdem wie die Rundreise gewählt wurde, liegen mehrere sehr schöne Nationalparks auf der Strecke. Wer seine Reise in Los Angeles beginnt sollte unbedingt einen Abstecher zum Joshua Tree National Park machen. Er liegt zwar ein wenig abseits der gängigen Routen, ist aber einzigartig und einen Besuch wert. Wer keine sehr langen Tagesetappen mag, kann in Palm Springs übernachten.

Unbedingt zu empfehlen ist auch der Yosemite National Park. Hier jagt ein Naturschauspiel das andere. Direkt im Park gibt es auch sehr schöne Übernachtungsmöglichkeiten. Auch der Sequoia Nationalpark mit seinen imposanten Mammutbäumen ist absolut sehenswert.
Ein einzigartiges Naturerlebnis ist auch ein Besuch des Mono Lakes.

Planung der Rundreise

Erstes wichtiges Planungskriterium der Rundreise ist die zu Verfügung stehende Zeit. Nach der Zeit kommt immer das Geld. Wer mit wenig Zeit auskommen muss, sollte vielleicht überlegen, eine Einwegstrecke zu planen. Entweder von San Francisco bis San Diego oder umgekehrt. Hier spart man sich viel Zeit, da man nicht zum Ausgangspunkt zurück muss.

Allerdings ist es etwas teuer als eine Rundreise, da ein Gabelflug meist mehr kostet und für den Mietwagen eine Einweggebühr hinzu kommt.
Ganz wichtig ist, keine zu großen Tagesetappen zu planen. Man hat sich ganz schnell mit den Entfernungen verschätzt und sitzt dann den ganzen Tag nur im Auto.

Impfungen für die Reise

Der schönste Urlaub kann zum Disaster werden, wenn eine Krankheit ausbricht. Vielen Krankheiten kann man durch einer Reiseimpfung vor Abreise schon vorbeugen. Besonders in den nichteuropäischen Ländern ist eine Vorsorgeimpfung sehr bedeutend. Bei einigen ansteckenden Krankheiten helfen nur Medikamente und Impfungen im Nachhinein. Welche Krankheiten bereits präventiv behandelt werden können, zeigen wir Ihnen hier auf.

Impfungen für das ferne Ausland

Tollwut ist bei Reisen ins tropische Afrika, Sri Lanka, Thailand oder Bangladesch eine oft auftretende Krankheit. Das Risiko ist dort sehr hoch. Drei Impfungen vor Abreise geben den nötigen Immunschutz. Die zweite Impfung wird nach sieben Tagen, die dritte nach ungefähr 21 Tagen verabreicht. Bei Langzeitrisiken sollte die Impfung alle 2 Jahre aufgefrischt werden. Polio und Tetanus sind auch in Europa verbreitet. Deshalb sollte für diese Krankheiten immer ein Schutz bestehen.

Die Krankenkassen bezahlen aus diesem Grunde auch die Gebühr für die Impfung. Der Schutz hält zehn Jahre. Hepatitis A kommt in Mittel- und Südamerika, ebenso wie in Asien und Afrika sehr häufig vor. Diese Reiseimpfung hat einen Schutz von mindestens zehn Jahren und besteht aus zwei Injektionen. Nach sechs Monaten sollte die zweite Impfung durchgeführt werden. Bei Malaria, welches eine sehr ernst zu nehmende Infektion ist, gibt es zwei verschiedene Maßnahmen zur Vorbeugung. Einmal der Schutz gegen den Überträger und der Schutz gegen den Erreger. Malaria wird durch Insektenstiche übertragen.

Gegen Malaria schützen

Lange Kleidung mindert das Malariarisiko um 10 bis 20 %. Der Schlafplatz sollte mit einem Moskitonetz bedeckt sein, um Mückenstiche in der Nacht zu vermeiden. Touristen die eine Überlandtour geplant haben, sollten abseits von stehenden Gewässern das Nachtlager aufschlagen und während der Regenzeit Risikogebiete meiden. Einen 100%igen medikamentösen Malariaschutz gibt es derzeit noch nicht. Ein Notfallmedikament ist bereits auf dem Markt. Hierzu fragen Sie Ihren Hausarzt, der mit Sicherheit weiterhelfen kann.

Informationen zur Vorbeugung erhalten Sie bei Ihrem Hausarzt. Dieser kann Ihnen genau sagen, für welches Land Sie eine Impfung benötigen und auch Tipps für die Reiseapotheke geben. Diese sollte immer dabei sein. Kopfschmerztabletten und Medikamente, welche regelmäßig eingenommen werden müssen, dürfen auf keine Reise fehlen.

Vergessen Sie auf keinen Fall Medikamente und Impfungen für den Urlaub bereits einige Wochen vor Abreise zu besorgen. Nach dem Urlaub sollten Sie auf Auffrischungen achten. Schauen Sie dazu in Ihr Impfbuch, dort ist alles notiert.

Reisegepäck Checkliste – was muss rein

Reisen liegt bei den Deutschen voll im Trend, ob ein kurzer Trip im Innland oder auch ein Urlaub am Meer im Ausland. Aber bevor der Urlaub beginnen kann, stellen sich immer die gleichen Fragen. Denn man möchte ja nichts vergessen oder sogar wichtige Impfungen versäumt haben.

Der beste Rat bei solchen Fragen ist eine Reisegepäck Checkliste anzufertigen, um böse Überraschungen im Urlaub zu vermeiden.

Reisegepäck Checkliste

Die Zeiten wo man sich mühevoll eine eigene Packliste anfertigen musste liegen hinter uns. Heutzutage kann man alles online finden. Es gibt viele verschiedene Variationen von Reisegepäck Checklisten, die an das Urlaubsland und an die Urlaubsart angepasst sind. Ob für Männer, Frauen oder Kinder, Sommer- oder Winterurlaub oder Kurz- und Langzeitreise.

Achten sollte man natürlich bei der Wahl der Packliste auf seriöse und qualitative Seiten, die einem nützliche Tipps geben und nicht nur die Zahnbürste oder den Schlafanzug aufzählen. Wichtige Stichworte, die eine Checkliste enthalten sollte sind: wichtige Dokumente, Hygiene/Medikamente und Kleidung.

Das Reise Equipment

Unabhängig vom Urlaubsland ist es ratsam, eine zusätzliche Kopie von den Reisepapieren und dem Reisepass bei sich zu haben. Empfehlenswert ist es auch seinen Impfpass und die Reiseversicherung, sowie eine kleine erste Hilfe Reiseapotheke auf die Checkliste zu setzen, besonders wenn man solche Länder anfliegt, in denen man zum Beispiel an Malaria oder auch anderen Krankheiten erkranken kann.

Packverordnungen im Flugzeug

Bevor man eine lange Packliste zusammenstellt, sollte man sich zuerst über die Gepäckbestimmungen und Gepäckregeln der Airline informieren. Dass man für das Gepäck, das eingecheckt wird bezahlen muss hat man sich so langsam schon gewöhnt, achten sollten man aber darauf, dass bei vielen Airlines auch das Handgepäck mittlerweile gebührenpflichtig ist. Jedoch ist die wichtigste Regel für das Flugzeughandgepäck, nicht mehr als 100ml Flüssigkeit pro Fälschen und keine scharfen und spitzen Gegenstände.

Im Großen und Ganzen sind Checklisten für den Urlaub etwas Tolles, so kann man sich schon zu Hause in den Urlaub hineinversetzen und sich auf die Zeit freuen, die vor einem liegt. Besonders schön wird es, wenn man wirklich an alles gedacht hat und sich entspannt zurücklehnen kann, um die Seele baumeln zu lassen.

Wellnessurlaub in der Türkei

Wer einen Wellnessurlaub in der Türkei plant, der kommt vor Ort in den Genuss von Hotels, die einen ausgezeichneten Fünfsterneservice bieten, die ein eigenes Spacenter sowie noch viele weitere Annehmlichkeiten besitzen. Außerdem kann ein solcher Urlaub zu absoluten Top-Konditionen gebucht werden.

Entspannen in der Türkei

Zu einem Wellnessurlaub gehören diverse Anwendungen, wie etwa Gesichtsmasken, Massagen, Beauty-Beratungen und kosmetische Behandlungen. Außerdem findet man in den Hotels ausgiebige Pool-Landschaften vor, die von diversen Saunen ergänzt werden. Des Weiteren bieten die Wellnesstempel die verschiedensten Sportmöglichkeiten an, die oftmals kostenlos benutzt werden können. Somit kann man sich während dem Wellnessurlaub in der Türkei rundherum erholen, das Spa in der Türkei für sich entdecken und so ganz nebenbei die hiesige Kultur mit ihren diversen Sehenswürdigkeiten erkunden.

So ist zum Beispiel ein Besuch in Istanbul unabdingbar, denn dort findet man eine große Anzahl von interessanten Orten und Bauwerken, wie unter anderem die blaue Moschee, das Hippodrom sowie den Topkapipalast und Aphrodisias, die antike Stadt im Südwesten der Türkei. Ein weiteres Highlight sind die berühmten Kalksinterterrassen in Pamukkale. Ebenso interessant sind die weitläufigen Tuffhöhlen, die sich in Kappadokien befinden. Somit ist es während einem Wellnessurlaub in der Türkei ohne Weiteres möglich, sich die unterschiedlichsten Sehenswürdigkeitenanzusehen. Zudem hat die Türkei sehr bekannte und beliebte Wellnessoasen zu bieten.

Adam & Eve Hotel in Bele

So gehört beispielsweise das Adam & Eve Hotel in Belek zu den exklusivsten Häusern. Hier genießt man einen Wellnessurlaub der ersten Klasse mit einem Fünfsterneservice. Dieser bietet den Erholungssuchenden unter anderem Zimmer, die mit einem eigenen Whirlpool ausgestattet sind. Wellness-Begeisterte finden dort das komplette Programm vor, bei dem man sich ausgezeichnet erholen kann. Zudem punktet das Hotel mit einem hauseigenen Spacenter.

Kempinski The Dome & Thalasso Resort

Ebenso qualitativ hochwertig ist das Kempinski The Dome & Thalasso Resort, das sich in der Nähe von Kadriye (Belek) befindet. Das Gebäude ähnelt einem Sultanspalast und bietet neben diversen Sportmöglichkeiten, Jacuzzi und Dampfbädern ebenfalls professionelle Schönheitsbehandlungen an.

Zudem findet man ein hauseigenes Thalasso-Zentrum und Spa vor. Außerdem bieten die meisten Häuser ebenfalls das traditionelle Hamam Bad an. Hier werden zunächst beim Schwitzen diverse Schadstoffe die sich im Körper befinden ausgespült und anschließend erfolgt auf einem warmen Marmorpodest eine sehr entspannende Schaummassage.

Fazit Spa in der Türkei

Besonders auch Spa ist in der Türkei absolut empfehlenswert, da sich bei den Angeboten Körper und Seele gleichermaßen entspannen können. Viele Wellnessorte in der Türkei bieten nicht nur dem Körper Entspannung sondern auch der Seele, da die Orte in toller Landschaft liegen, mit toller Bergluft und Ausblick.

Wer auf der Suche nach einem erholsamen Wellnessurlaub ist, der ist in der Türkei an der richtigen Stelle. Ausgezeichnete Wellnesshotels bieten einen exzellenten Rundum-Service an, der einen solchen Urlaub unvergesslich macht.

Sehenswürdigkeiten in Istanbul

Istanbul – Eine geschichtsträchtige Megacity. Die türkische Metropole Istanbul mit ihren 15 Millionen Einwohnern ist eine moderne Metropole mit vielen abwechslungsreichen Gesichtern: Sie ist ein Wirtschaftszentrum der Türkei und mit einer 2.600 jährigen Geschichte Sitz zahlreicher Moscheen, Kirchen und Synagogen.

Istanbuls historische Altstadt wurde so 1985 zum UNESCO Weltkulturerbe ernannt. 2010 war Istanbul Kulturhauptstadt Europas. Es ist eine geschichtsträchtige Stadt, die mit einem Beitrag von 30 % am Bruttoinlandsprodukt (Auswärtigen Amt 2011) und ihren neuzeitlichen Bürogebäuden den Anschluss an die Moderne nicht verpasst hat.

Die 5 Top Sehenswürdigkeiten in Istanbul

Top 1 Sehenswürdigkeit: Die Hagia Sophia – Religion im Wandel der Zeit

Gegründet wurde sie als byzantinische Kirche, später wandelte sie sich zur Moschee, um jetzt als Museum genutzt zu werden. So präsentieren sich im Gebäude freigelegte Wandmalereien von Jesus Christus neben überdimensionalen Medaillons aus dem Islam.

Top 2 Sehenswürdigkeit: Versunkener Palast – Yerebatan Zisterne

Die Zisterne wurde um 550 n.Chr. zur Wasserversorgung des Kaiserpalastes erbaut. Die ungewöhnliche Atmosphäre, die durch von der Decke tropfendes Wasser und dem Spielen leiser Musik unterstütz wird, macht den Besuch zu etwas unheimlich Besonderem.

Top 3 Sehenswürdigkeit: Sultan-Ahmet-Moschee – Die Blaue Moschee

Istanbuls Hauptmoschee aus dem Beginn des 17. Jahrhundert repräsentiert auf beeindruckende Art die osmanische Architektur. Zu beachten sind jedoch längere Wartezeiten vor dem Eingang und das Tragen einer Schulterbedeckung für Frauen. Ferner müssen die Schuhe in der Moschee ausgezogen werden.

Top 4 Sehenswürdigkeit: Ägyptischer Basar – Eine süße Verführung

Dieser urige orientalische Basar Misir Carsisi im Stadtteil Eminönü bietet eine große Auswahl an Gewürzen und türkischen Süßigkeiten. Geheimtipp: In den umliegenden Straßen, Nähe Istikal Cadesi, gibt es diverse Patisserien, die vor allem Spezialitäten aus Mandeln und Honig anbieten.

Top 5 Sehenswürdigkeit: Galatabrücke – Galata Köprüsü

In der Nähe des Ägyptischen Markets ist die Galatbrücke, die das Goldene Horn zwischen den Stadteilen Eminönü und dem Hafenviertel von Karaköy überspannt. Ein Spaziergang zu den Abendstunden erlaubt die Beobachtung eines eindrucksvollen Sonnenuntergangs über den Kuppeln der Sultan-Ahmet-Moschee.

Eine Auswahl an bewährten zentralen Unterkünften

Hotels gibt es viele in Istanbul. Zu den renommierten Unterkünften mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis (zwischen 40-80 € pro Nacht) gehören folgende 4-Sterne Hotels: Hotel Alzer, Hotel Orient Express, Hotel Seres, Hotel Yusufpaşa Konağı und Hotel Mina. Die aufgeführten Hotels liegen in zentraler Lage und in unmittelbarer Nähe zu diversen bedeutenden Sehenswürdigkeiten in Istanbul.

Die orientalische Quintessenz: Die Sehenswürdigkeiten in Istanbul sowie ihr spannungsreicher orientalisch – europäischer Charakter, machen die Stadt zu einem interessanten Reiseziel für eine Städtereise. Weitere Informationen können Sie aus diversen Reiseberichten entnehmen.